Vita

Die Sängerin und Gesangspädagogin Amanda Manda Seiler (*1969) ist in der Heimschule Schlössli INS im Berner Seeland als älteste Tochter des Heimleiterpaares zusammen mit 200 Kindern und Erwachsenen aufgewachsen. Diese Institution mit ihren sozialen und künstlerischen Grundwerten und dem reichen Leben darin hat sie stark geprägt und in ihr die Grundlage für ihr Lebensthema gelegt: Mensch&Gesang.

Amanda wollte eigentlich seit ihrem 8. Lebensjahr Hebamme werden. Viele Bücher über dieses Thema wurden in diesen Jahren gelesen und mit 15 Jahren konnte sie in einem Praktikum einige Geburten miterleben – das WUNDER MENSCH entfachte ihr Herz. Eine Prüfung für die Hebammenschule in Bern war bestanden. Jedoch nach einer schweren Erkrankung mit 16 Jahren, die sie fast nicht überlebt hatte, beschloss sie ihrer zweiten Leidenschaft, dem Singen nachzugehen und dies zu ihrem Beruf zu machen. Den ersten Gesangsunterricht hatte sie bereits mit 13 Jahren. So bahnte sich langsam aber sicher der Weg, eine 'singende Hebamme' zu werden – wie es später einige SchülerInnen immer wieder ausdrückten.

 

Es bestand eine innige Verbindung zu ihrem Grossvater Ätti, dem Gründer der Heimschule Schlössli Ins - er war ein grosser weiser Mann, ein herz-intelligenter Mensch und befasste sich zeitlebens mit allem, was Himmel und Erde ausmacht. Ätti war über alle Landesgrenzen hinaus bekannt und hatte Freunde auf der ganzen Welt. Politiker, Philosophen, Pädagogen, Ärzte, Künstler, reiche und arme Menschen suchten den Rat von Ätti, u.a. bestand eine tiefe Freundschaft mit Friedrich Dürrenmatt. Dieses innere Feuer von Ätti und das immerwährende Suchen nach neuen und noch würdigeren Wegen für die Entwicklung des Menschen haben Amanda tief geprägt. 2001 starb Ätti mit 84 Jahren, im Herzen wird er ewig bleiben.

Mit 18 Jahren zog Amanda nach Zürich und studierte an der Hochschule der Künste in Zürich Rhythmik und klassischen Gesang. Die Studiumszeit in Zürich war erfüllt mit Musik, Konzerten und Begegnungen! Sie traf fantastische Lehrer, gewann Freundschaften fürs Leben und tanzte Tango. Eine 20-jährige Leidensgeschichte mit vielen Operationen verhinderte schlussendlich die vielversprechende Anfangskarriere der Sängerin. Amanda stand jedoch immer wieder auf und entwickelte mit viel Herz ihre pädagogische Arbeit.

Noch während dem Gesangsstudium begegnete Amanda der bekannten Gesangspädagogin Margreet Honig in Amsterdam. Diesen außergewöhnlichen Unterricht genoss sie über 20 Jahre und er prägte die Mezzosopranistin als Sängerin, Gesangspädagogin und Mensch wie nichts anderes. Sie gründete 1992 zusammen mit Margreet Honig den 'GesangsSommer' Schlössli Ins die einmal jährlich stattfindenden Meisterkurse für Gesang. Über 25 Jahre fanden diese heiß geliebten Meisterkurse jeden Sommer in der einmaligen Atmosphäre des Schlössli Ins statt. Internationale SängerInnen und Amanda selber genossen die Inspirationen des fantastischen Unterrichtes von Margreet Honig. Zudem besteht bis heute eine tiefe Freundschaft zu Margreet Honig, die inzwischen 81-jährig und bei voller Gesundheit ist.

Dieser Unterricht legte den Grundstein für Amandas selbständige Gesangsarbeit.

Sie hat sich früh mit einer eigenen, den ganzen Menschen umfassenden Gesangsmethode selbständig gemacht und gibt seitdem Kurse und Unterricht in Gesang und Stimmbildung im In- und Ausland.

Mit 21 Jahren begegnete sie ihrem spirituellen Lehrer Shin - sein wunderbarer Unterricht legte den Grund für die umfassenden Themen des Menschseins, jedoch auch die Verwebung von Spiritualität und künstlerischem Schaffen. Als Tänzer, Komponist, Meditations- und Yogalehrer inspiriert Shin umfassend. Bis heute ist Amanda mit dieser Arbeit und insbesondere mit dem musikalischen Werk von Shin verbunden. Über 1500 Liedkompositionen hat Shin geschrieben und einige davon fliessen in die Gesangsarbeit von Amanda ein. Zahlreiche Seminare und Projekte hatte sie mit Shin in den dreissig Jahren der Verbundenheit und der Freundschaft ins Leben gerufen, u.a. Spiel der Wandlung - ein Mysterienspiel und das Lhyros Musikensemble (das über 10 Jahre auf europäischen Bühnen gastierte).

Neben ihrer selbständigen Tätigkeit war sie über 15 Jahre Lehrbeauftragte für Gesang in der Heimschule Schlössli Ins, unterrichtete Kinder und Jugendliche und war in der Ausbildung für Sozialpädagogen tätig. Viele Projekte realisierte sie als Choreografin und Regisseurin, insbesondere die abendfüllenden Lied-Theater mit den Studierenden.

Im Juli 2014 wurde die Institution 'Heimschule Schlössli Ins' nach über 60 Jahren geschlossen.

2010 CD-Projekt 'Ljouba', mit Liedern aus verschiedenen Kulturen, in Zusammenarbeit mit Marc Hänsenberger (Klavier und Akkordeon), Juliette Du Pasquier (Geige) von Musique Simili und Claudio Puntin (Klarinette).

 

2014 begann die Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Bülach, kurze Zeit später mit der Volkshochschule Zürich, wo sie Hunderte von Menschen ins Singen begleitet.

 

Mit Sängerinnen und Sängern, die sich bereits 2014 in der Volkshochschule Bülach zu einer Gesangsgruppe zusammenfanden, gründete Amanda 2017 den Liederkreis Bülach, der seitdem im Salon ihrer Altstadtwohnung probt und sich ausschließlich dem Liedgut aus aller Welt widmet. Im Mai 2018 und 2019 fanden Aufführungen zum Thema Feuerblume in der ref. Kirche Bülach statt.

 

Die Mezzosopranistin hat mit verschiedenen Musikern und Ensembles in der klassischen Musik zusammengearbeitet, konzentriert sich jedoch immer mehr auf ein 'Liedgut der Kulturen', auf eigene Kompositionen und Improvisationen, womit sie zu Solokonzerten, internationalen Symposien und Tagungen berufen wird.

 

Seit fast 30 Jahren gibt Amanda ihre große Erfahrung in Gesangskursen und Einzelunterricht weiter. Menschen ins Singen zu führen, Freude und Inspiration ins Leben zu bringen und 'Menschsein' über den Gesang besser verstehen zu lernen, ist ihre Lebensaufgabe. Die Lieder aus verschiedenen Kulturen sind ihre Freunde und ihre Begleiter geworden. Das musikalische Herz im Menschen zu wecken, die Weite der Seele zu fördern, den Geist zu erheben und mit den einfachsten Liedern Musik zu machen, sind Grundlagen dieser GesangsKultur geworden.

Amanda Manda Seiler
Marktgasse 19, CH-8180 Bülach
+41 (0)43 311 56 86 oder +41 (0)79 349 96 36,
amanda@ljouba.ch, www.ljouba.ch
IBAN CH2109000000876729224